Innovation und Design auf Basis

psychologischer Forschung

INNCH | innovation guided by research

Pro­dukte oder Kom­mu­ni­ka­tion sind dann erfolg­reich, wenn sie die tie­fe­ren Bedürf­nisse der Men­schen tref­fen.

Als Ihr Spar­rings­part­ner unter­stüt­zen wir Sie dabei, Pro­dukte, Designs und Stra­te­gien auf Basis qua­li­ta­tiv-psy­cho­lo­gi­scher Ana­lyse zu ent­wi­ckeln — fun­diert, prag­ma­tisch, unkom­pli­ziert.

Wir arbei­ten auf Basis eines ein­zig­ar­ti­gen Inno­va­ti­ons­kon­zepts: Insight­Art®. Tie­fen- und kul­tur­psy­cho­lo­gi­sche For­schung und krea­tiv-gestal­te­ri­sche Ent­wick­lung grei­fen dabei von Beginn an inein­an­der.

Unsere Angebote

Innovation Guide

Gemein­sam mit Ihnen ent­wi­ckeln wir Pro­dukt- und Ange­bots-Ideen, die den rich­ti­gen Nerv der Konsument*innen tref­fen.

mehr…

Durch den Tie­fen­blick auf die Motive der Men­schen und den Ein­satz krea­ti­ver Erfin­dungs­prin­zi­pen wer­den bewusst alte Denk­mus­ter „zer­stört“. Das schafft Platz für Geis­tes­blitze und Ideen, die neu­ar­tig oder gar dis­rup­tiv und zugleich kon­se­quent kun­den­zen­triert sind.

Dazu wer­den die rele­van­ten Bedürf­nisse ‘hin­ter’ den ober­fläch­li­chen Wün­schen ermit­telt, sowie Poten­tiale, Chan­cen, Lücken, gains & pains und Bar­rie­ren, außer­dem erste Ideen­an­sätze der Konsument*innen. In einem ‘Meet the people’ zu Beginn oder wäh­rend des Inno­va­ti­ons­pro­zes­ses wer­den neben tie­fen­psy­cho­lo­gi­schen Metho­den sinn­lich-krea­tive Ver­fah­ren wie das Co-Model­ling ein­ge­setzt.

Zusätz­lich kann eine SWOT-Ana­lyse und eine Erfra­gung der ‘Her­zens­an­lie­gen’ der Mit­ar­bei­ter durch­ge­führt wer­den, um Innen- und Außen-Sicht zu ver­bin­den. Ideen ent­ste­hen z.B. in ein- oder mehr­tä­gi­gen Inno­va­tions-Work­shops. Spe­zi­elle Krea­tiv­stra­te­gien und Ver­fah­ren aus der Pra­xis von Pro­fik­rea­ti­ven gewähr­leis­ten ein hohes schöp­fe­ri­sches Niveau. Zuletzt wer­den Pro­to­ty­pen aus­ge­ar­bei­tet und ggf. erneut an den Konsument*innen getes­tet.

weni­ger…

Design Guide

Wir unter­stüt­zen Sie bei der Ent­wick­lung von wir­kungs­vol­len Designs für Kom­mu­ni­ka­tion, Packung, Pro­dukt oder Shop.

mehr…

Designs wir­ken, wenn sie an den inne­ren Bild­wel­ten der Men­schen und damit an ihren Vor­stel­lun­gen, Wün­schen oder Sehn­süch­ten ‚ando­cken‘. Die Krea­tion beginnt daher schon mit der ers­ten Explo­ra­tion.

Die rele­van­ten Bild­mo­tive, Geschich­ten, Farb­räume, Key­words etc. wer­den mit Ver­fah­ren wie dem Co-Design oder einer visu­el­len Trig­ger-Ana­lyse ermit­telt — vor der Ent­wick­lung des ers­ten Ent­wurfs! Dar­aus wird der rele­vante Design Code ent­wi­ckelt, sowie ver­schie­dene Vari­an­ten des Codes – je nach Ziel­set­zung der Kom­mu­ni­ka­tion oder Posi­tio­nie­rung. Ergänzt wird dies ggf. durch eine Design-Ana­lyse des Wett­be­werbs oder auch von Fan­pages.

Ergeb­nis ist eine Gui­de­line in “Design­spra­che”, die neben den psy­cho­lo­gi­schen Grund­la­gen alle rele­van­ten Design-Kom­po­nen­ten und pro­to­ty­pi­sche Design-Ent­würfe umfasst. Wei­tere Ent­würfe kön­nen auch gemein­sam in Design­work­shops ent­wi­ckelt wer­den. Für letzte Opti­mie­run­gen kön­nen sie (qua­li­ta­tiv oder quan­ti­ta­tiv) getes­tet wer­den.

weni­ger…

Future Guide

Wir machen Kul­tur­trends trans­pa­rent und unter­stüt­zen Sie bei der Ent­wick­lung von Sze­na­rien und Zukunfts­kon­zep­ten.

mehr…

Es las­sen sich kon­krete Chan­cen und Risi­ken auf­de­cken und Stra­te­gien für das eigene Unter­neh­men ent­wi­ckeln. Denn bei aller Unsi­cher­heit, die die Zukunft an sich hat, bil­den psy­cho­lo­gi­sche Bedürf­nisse eine ver­läss­li­che Kon­stante.

Eine psy­cho­lo­gi­sche Kul­tur­stu­die bezo­gen auf Ihre Bran­che wird mit Metho­den wie Lebens­welt-Col­la­gen, Kul­tur­pro­ben oder Sci­ence-Fic­tion-Nar­ra­ti­ven erwei­tert. Ent­wick­lun­gen der aktu­el­len Lebens- und Vor­stel­lungs­wel­ten der Konsument*innen las­sen sich dabei tief­grei­fend ver­ste­hen. Ergänzt wird dies z.B. durch Utopien/Dystopien oder das gemein­same Gestal­ten von Zukunfts­bil­dern.

Eine Trend-Gui­de­line mit Wahr­schein­lich­keits-Ein­schät­zun­gen für ver­schie­dene Zukunfts-Sze­na­rien gibt Ihnen neben mehr Pla­nungs­si­cher­heit Inspi­ra­tion für Ihre zukünf­tige Geschäfts­ent­wick­lung. Dabei unter­stüt­zen wir Sie bei Bedarf mit Visi­ons-Work­shops. Die Ergeb­nisse kön­nen auch für die interne Kom­mu­ni­ka­tion krea­tiv und wir­kungs­voll auf­be­rei­tet wer­den.

weni­ger…

Marketing Guide

Wir bie­ten Ihnen eine klare Gui­de­line und Kon­zepte für Mar­ken- und Mar­ke­ting-Stra­te­gien.

mehr…

Bei Bedarf erstel­len wir für Sie kon­krete Pro­po­si­ti­ons, Ent­würfe oder Claims und Wor­d­ings.

Der Fokus kann auf Kauf- und Ver­wen­dungs-Moti­ven, Ziel­grup­pen, Cus­to­mer XP, Mar­ken-Kern und ‑Image, USP, Posi­tio­nie­rung, Kauf-Erleb­nis­sen und ‑Pro­zes­sen oder Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Wer­be­mit­teln lie­gen. Neben der tie­fen­psy­cho­lo­gi­schen Explo­ra­tion wer­den dazu z.B. Ver­fah­ren wie die gemein­same Gestal­tung einer ‘Mar­ken-Sied­lung’ oder das Story- und Sound-Skribb­ling ein­ge­setzt.

For­schungs­pro­jekte wer­den immer kon­se­quent umset­zungs­ori­en­tiert durch­ge­führt. Auf Wunsch ent­wi­ckeln wir für Sie aus den Ergeb­nis­sen kon­krete pro­to­ty­pi­sche Mar­ke­ting-Kon­zepte, die sich direkt in Maß­nah­men umset­zen las­sen. Sie kön­nen auch gemein­sam in Umset­zungs- oder Stra­te­gie-Work­shops erar­bei­tet wer­den. Bei Bedarf las­sen sich die Erkennt­nisse und Kon­zepte auch für die interne Kom­mu­ni­ka­tion gezielt auf­be­rei­ten.

weni­ger…

Das Vor­ge­hen und die ein­ge­setz­ten Tools wer­den für jede Auf­ga­ben­stel­lung indi­vi­du­ell ange­passt. Sie kön­nen off- wie online durch­ge­führt wer­den. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie die Module auch mischen oder ein­zeln mit uns durch­füh­ren, z.B. eine psy­cho­lo­gi­sche Stu­die oder einen Inno­va­tions-Work­shop.

Projektbeispiele

(anony­mi­siert)

Innovation Guide

Design Guide

Future Guide

Design Guide

Marketing Guide

Innovation Guide

Unser Buch zur Designpsychologie

Wie Design wirkt

Monika Heimann, Michael Schütz:
Wie Design wirkt. Psychologische Prinzipien erfolgreicher Gestaltung
(Rheinwerk Design, 2016, 623 Seiten)

“Ein gelun­ge­nes Stan­dard­werk für den Medi­en­ge­stal­ter”
(Aka­de­mie Druck+Medien Nord-West)

mehr…

Das Buch han­delt von Maluma und Takete, Apollo und Dio­ny­sos und dem schie­fen Lächeln der Mona Lisa. Es geht um Leben und Tod, Licht und Schat­ten, um span­nende Bögen, gol­dene Schnitte und ver­bo­tene Zei­chen, um Arche­ty­pen, starke Mar­ken und schwa­che Bil­der, aber auch Kitsch und Trash, und um eine omi­nöse Palin­tro­pos Har­mo­nia und ganz viel Leb­ku­chen­her­zen. Also alles, was der Desi­gner braucht. Fun­diert und pra­xis­nah.

weni­ger…

Buch beim Rhein­werk Ver­lag

Buch bei Ama­zon

Wissenswertes und Nützliches: Psychologie & Kreation

PuK

In unse­ren 1–2 mal im Jahr erschei­nen­den Aus­ga­ben der “Psy­cho­lo­gie & Krea­tion” fin­den Sie inter­es­sante und nütz­li­che Infor­ma­tio­nen zu einem jewei­li­gen Schwer­punkt-Thema aus Psy­cho­lo­gie, Design und Inno­va­tion. Stö­bern Sie gerne in den für Sie inter­es­san­ten Inhal­ten.

Zu den Aus­ga­ben der “Psy­cho­lo­gie & Krea­tion”