Mein Freund, der Besen

Lese­zeit: 2 Minu­ten

Inno­va­tion der Krea­tion — ein Werk­statt-Bericht über ein Gemein­schafts­pro­jekt mit Media­Ana­ly­zer und Dirk Engel.

“Kar­tof­fel­brei” ist der Name des Besens von Bibi Blocks­berg. Hexen rei­ten auf Besen. In den USA springt man nach der Hoch­zeit gemein­sam über einen Besen. Besen sind der beste Kum­pel der Men­schen. Besen sind Kul­ti­vie­rung, sie hel­fen, der Natur ein Ter­ri­to­rium abzu­trot­zen. Besen ste­hen für einen locke­ren Umgang mit dem Thema Rei­ni­gung. Besen eig­nen sich zum Flir­ten und Spaß-Machen.

Wie lässt sich eine wirk­same Wer­be­an­zeige für ein so all­täg­li­ches und pro­fa­nes Pro­dukt wie dem Besen gestal­ten? Wir woll­ten es genauer wis­sen und haben zunächst in 2 Grup­pen und 12 mehr­stün­di­gen Ein­zel­ge­sprä­chen erforscht, wel­che Motive, Erfah­run­gen, Asso­zia­tio­nen und Vor­stel­lungs­bil­der mit Besen und dem Keh­ren ver­bun­den sind, und mit wel­chen Far­ben, For­men, Sym­bo­len und Bild­wel­ten die Ziel­gruppe an ihren Bedürf­nis­sen und Moti­ven abge­holt wer­den kann.

Dies ist Teil eines lau­fen­den Eigen-Pro­jekts in Koope­ra­tion mit Media­Ana­ly­zer und Dirk Engel. Wir wol­len zei­gen, wie man durch den geziel­ten Ein­satz von For­schung vor und nach der Ent­wick­lung von Ent­wür­fen zu wirk­sa­me­ren Krea­tio­nen kommt. Das Pro­jekt ist noch nicht abge­schlos­sen und wir wol­len auch noch nicht zuviel ver­ra­ten. Statt­des­sen gibt es einen klei­nen Werk­statt­be­richt.

Her­aus­ge­kom­men aus der For­schung vor der Ent­wick­lung ist ein pra­xis­taug­li­cher Guide als Grund­lage für die Design­ent­wick­lung (ein klei­nes Book­let mit allen Design­kom­po­nen­ten). Auf die­ser Basis haben wir sechs sehr ver­schie­dene Ent­würfe für die Wer­be­an­zeige ent­wi­ckelt — ein Job, den auch eine interne oder externe Wer­be­agen­tur über­neh­men kann (in die­sem Fall waren wir selbst die Agen­tur). Sie stel­len jeweils einen ande­ren Aspekt der Besen-Moti­va­tion in den Vor­der­grund, was Ansätze für eine Posi­tio­nie­rung lie­fert. Für das Shoo­ting auf einem der Ent­würfe mit dem Fokus auf Flirt, Spaß und Ulk haben wir uns übri­gens die Kos­ten für (rich­tige, gut aus­se­hende) Models gespart.

Alle sechs Ent­würfe wer­den im nächs­ten Schritt jetzt von Media­Ana­ly­zer in Ham­burg an meh­re­ren Hun­dert Per­so­nen getes­tet, mit Atten­tion Tracking und einem Online-Fra­ge­bo­gen. Der Test läuft noch und die Ergeb­nisse ste­hen aus. Wir sind sehr gespannt und berich­ten wei­ter.

Ver­öf­fent­licht am 23. Juli 2020

Share Post :

weitere Beiträge